Die Idee

Die Lausitzer Sozialpaten sind ein auf Nachhaltigkeit ausgerichtetes Engagement- und Vermittlungsprojekt. Dieses kann den Herausforderungen der Gegenwart und Zukunft an die Entwicklung der regionalen Soziallandschaft gerecht werden für: ein gesteigertes Innovationsbewusstsein, Ideenreichtum, unternehmerisches Denken, mehr Konfliktfähigkeit, einen größeren Aktionsradius und Handlungsfähigkeit. Damit werden Lösungsansätze für ein Miteinander geschaffen, das den Fokus weg von unmittelbar monetären Beziehungen hin zum gegenseitigen Engagement zwischen Erwerbswirtschaft und sozialen Organisationen/Initiativen setzt – mit dem Austausch eigener Sozial- und Kernkompetenzen.

Ausgangssituation

Soziale Träger, Projekte, engagierte Gruppen und Einzelpersonen haben einerseits konkrete Bedarfe, die sie nicht aus eigener personeller und finanzieller Kraft ermöglichen können. Andererseits sind für sozial engagierte mittelständische Unternehmen der Region – insofern aus betriebswirtschaftlichen Rahmenbedingungen überhaupt möglich – Spenden und Sponsoring imagerelevante aber eindimensionale Aktivitäten. Die Lausitzer Sozialpaten legen ihren Fokus auf Faktoren wie Nachhaltigkeit, eine wachsende Mentalität des Geben und Nehmens und Perspektivwechsel für einen ganzheitlich regionalen Zusammenhalt.

Zielsetzung

  • Entwicklung eines gegenseitigen Verständnisses der Rahmenbedingungen aller Protagonisten aus Erwerbswirtschaft, Verwaltung und Sozialwirtschaft
  • Förderung des freiwilligen Einsatzes von Akteuren der Erwerbswirtschaft in sozialen Unternehmen und umgekehrt (=Perspektivenwechsel)
  • Begleitung langfristiger sozialer Investments in Form individueller Engagements

lausitzer-sozialpaten-idee-visualisiert-2015


Die erfolgreiche Vermittlung von Patenschaften basiert auf einem großen Kontaktnetzwerk und dem Wissen darüber, welches Unternehmen in Weißwasser welche Kernkompetenzen besitzt, welcher Unternehmer für welches Thema Affinität zeigen könnte und in welchem Netzwerk der passende Sozialpate zu finden ist. Insbesondere der Förderkreis wird hierbei eine wesentliche beratende Rolle einnehmen können.
Zudem sind Sozialpatenschaften für Unternehmen – wie bereits aufgeführt – nicht ausschließlich wegen der Aspekte gesellschaftlicher Verantwortung, neue Kontakte und positive Unternehmenskultur attraktiv, sondern auch in Anbetracht der öffentlichen Wahrnehmung, Anerkennung und Kommunikation. Der Projektkoordinator der Lausitzer Sozialpaten trägt direkt und indirekt dazu bei mit folgenden Kommunikationsleistungen:
- Vorstellung des Projekts auf ausgewählten Veranstaltungen von Wirtschaft und Städten – Vernetzung und Beziehungsarbeit zu Verwaltung und wichtigen anderen Multiplikatoren – Regelmäßige Veröffentlichung von Patenschaften in regionalen Medien – Kommunikation in eigenen Medien – Internetseite, Facebook, Newsletter, Jahresbericht – Verbreitung des Siegels, das die Patenunternehmen und Patenprojekte zur Kennzeichnung des Engagements in den eigenen Medien publizieren. Durch den Siegeleinsatz ist auf einen Blick ersichtlich “Dieses Unternehmen engagiert sich sozial.”


Soziale Organisationen und Initiativen

- Hilfe zur Selbsthilfe
- Professionalisierung
- alternative Finanzierungsbausteine
- Nachwuchsgewinnung
- Bekanntheitssteigerung

Synergien

- Einflussnahme auf Entwicklung von Soziallandschaft
- frühzeitig Impulse setzen
- neue Netzwerke
- neue Partnerschaften
- Know-how-Transfer

Mittelständische Unternehmen

- positive PR / Erfolgsmeldungen
- attraktiver Arbeitgeber
- sozial, gesellschaftlich engagiert
- Unternehmenskultur


Förderkreis

- Ideelle Unterstützung
- Finanzielle Beteiligung
- Know-how
- Netzwerk

Ziel und Nutzen

Vermittlung von Patenschaften 
zwischen Unternehmen
und sozialen Organisationen/Initiativen
- Hilfe zur Selbsthilfe
- Professionalisierung
- Beratung, Know-how-Transfer für
Innovationspotentiale

lausitzer-sozialpaten-vertreten-verbinden-verantworten-logoDemografie-Projekt der 
Soziales Netzwerk Lausitz gGmbH 
in Partnerschaft mit dem Stadtverein Weißwasser

Soziale Initiativen brauchen regionale Wirtschaft – und umgekehrt. Die Lausitz lebt als Region von Geschäfts- und Gemeinsinn. Eine Sozialpatenschaft ist gerade für kleine und mittlere Unternehmen die ideale Ministrategie im Handlungsfeld regionalen Engagements. Der Sozialbereich wird durch die professionellen Helfer, Berater und Aktiven gestärkt und wertgeschätzt.Manuela Thomas, Projekt-Initiatorin und Geschäftsführerin Soziales Netzwerk Lausitz gGmbH